18.09.2014 Kategorie: Aktuelles, Presse, Archiv
Von: Finke

Der Fördervein wächst: 250. Mitglied begrüßt!

Das Lackier- und Servicecenter Kleve zählt nun auch zu den Unterstützern der Hochschule Rhein-Waal

Freut sich über die Begrüßung als 250. Mitglied im Förderverein: Benjamin Schmitz mit Prof. Dr. Peter Scholz (r) und Dr. Stefan Dietzfelbinger (l) (Foto: Hochschule Rhein-Waal)

Die Hochschule wächst kontinuierlich, der Förderverein der Hochschule Rhein-Waal e.V. zieht nach. Mit der Lackier- und Servicecenter Kleve GmbH begrüßte der Verein nun sein 250. Mitglied. Geschäftsführer Benjamin Schmitz freute sich, die Weiterentwicklung der Hochschule unterstützen zu können.

„Regionales Engagement ist mir als Unternehmer wichtig. Die Hochschule bietet ein großes wirtschaftliches Potenzial, von dem wir in der Region alle profitieren“, sagt Neumitglied Benjamin Schmitz. Für sein Unternehmen, dessen Kerngeschäft die Unfallinstandsetzung ist, sieht er neben der ideellen Unterstützung auch die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit der Hochschule.

Diese sieht auch Hochschul-Vizepräsident Prof. Dr. Peter Scholz: „Wenn ich höre und sehe, was das Unternehmen macht – modernste Lack- und Farbformulierungen, Auftragungen auf klassische Oberflächen im Automotive-Bereich, aber auch moderne Materialien, wie Faserverbundwerkstoffen und andere, Anwendung von Messtechniken für Farbfeinabstimmungen – dann bin ich davon überzeugt, dass wir gut zueinander passen, Unternehmen, Hochschule und Förderverein.“ Die Hochschule freue sich über das starke Engagement von regionalen Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen, sagt Prof. Dr. Peter Scholz: „Es ist toll, wie sich der Förderverein für die Entwicklung unserer Hochschule einsetzt. Mit seinem breiten Netzwerk wird der Förderverein auch in Zukunft ein wichtiger Partner für die Entwicklung der Hochschule sein“.

Dieses Engagement lässt sich auch mit Zahlen belegen: „In diesem Jahr unterstützen wir Hochschulprojekte in Höhe von fast 37.000 Euro. Die große Spendenbereitschaft und das rege Interesse, in unserem Förderverein mitzuwirken, zeigt, wie wichtig die Hochschule für die regionale Wirtschaft ist“, sagt Dr. Stefan Dietzfelbinger, Vorstandstandvorsitzender des Vereins und Hauptgeschäftsführer der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer. Zu den Aktivitäten des Fördervereins zählt ein umfassendes Angebot von Maßnahmen mit dem Ziel, den Austausch zwischen Unternehmen, Studierenden und der Hochschule Rhein-Waal zu fördern. Diese reichen von der Vergabe von Förderpreisen für die besten Abschlussarbeiten und die Unterstützung studentischer Projekte über die Organisation von Unternehmensbesuchen und Gastvorträgen bis hin zur Durchführung eines jährlichen Stipendiaten-Donatoren-Dinners und eines Praktikanten-Speed-Datings an beiden Standorten der Hochschule.