29.05.2013 Kategorie: Presse

Neuwahlen von Präsidium und Vorstand

Das Präsidium und der Vorstand des Fördervereins Hochschule Rhein-Waal e.V. wurden auf den diesjährigen Gremiensitzungen am Hochschulstandort Kamp-Lintfort neu gewählt. Die Mitgliederversammlung bestätigte Dr. Matthias L. Wolfgruber, Vorstandsvorsitzender der Altana AG, Wesel, in seinem Amt als Präsident. Aufgrund des starken Engagements der niederrheinischen Wirtschaft beschloss die Mitgliederversammlung die Erhöhung der diesjährigen Spenden an die Hochschule auf 36.000 Euro – ein Plus von mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vor-jahr.

Mehr als zufrieden mit dem zurückliegendem Jahr des Fördervereins (v. l.): Dr. Matthias L. Wolfgruber, Prof. Dr. Ma-rie-Louise Klotz und Dr. Stefan Dietzfelbinger.

Mehr als zufrieden mit dem zurückliegendem Jahr des Fördervereins (v. l.): Dr. Matthias L. Wolfgruber, Prof. Dr. Ma-rie-Louise Klotz und Dr. Stefan Dietzfelbinger.

In der gemeinsamen Sitzung von Präsidium und Vorstand stand nach zweijähriger Amtszeit turnusgemäß eine Neuwahl des Präsidiums auf der Tagesordnung. Neben Präsident Wolfgruber wurden Vizepräsidentin Christiane Underberg, Geschäftsführerin der Underberg GmbH in Rheinberg, und Vizepräsident Rudi van Zoggel, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Kleve, in ihrem Amt bestätigt. Neu ins Präsidium berufen wurden der Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, Sören Link, die Vorsitzende der DGB-Region Niederrhein, Angelika Wagner, sowie der Geschäftsführer der Trox GmbH aus Neukirchen Vluyn, Thorsten Jagdt.

Der gesamte Vorstand des Fördervereins mit dem Vorsitzenden Dr. Stefan Dietzfelbinger, Hauptgeschäftsführer der Niederrheinischen IHK Duisburg - Wesel - Kleve, wurde durch die Mitgliederversammlung wiedergewählt.

Der Präsident bedankte sich bei allen Beteiligten, die die Arbeit des Fördervereins auf vielfältige Weise unterstützen. „Die große Spendenbereitschaft und das rege Interesse, in unserem Förderverein mitzuwirken, zeigt, wie wichtig die Hochschule für die regionale Wirtschaft ist“, so Wolfgruber. Der Förderverein erwartet in Kürze die Aufnahme des 250sten Mitglieds, das besonders gewürdigt werden soll. Auch Hochschul-Präsidentin Prof. Dr. Marie-Louise Klotz, Mitglied im Präsidium und im Vorstand des Fördervereins ist, lobte die Arbeit des von ihr sogenannten „großen Fördervereins“ und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: „Es ist fantastisch, wie sich der Förderverein für die Entwicklung unserer Hochschule einsetzt. Mit seinem breiten Netzwerk aus regionalen Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen wird der Förderverein auch in Zukunft ein besonders wichtiger Partner für die Entwicklung der Hochschule sein.“

Zu den Aktivitäten des Fördervereins, dessen Geschäftsführung bei der Niederrheinischen IHK liegt, zählt ein umfassendes Angebot von Maßnahmen mit dem Ziel, den Austausch zwischen den Unternehmen, den Studierenden und der Hochschule Rhein-Waal zu fördern. Diese reichen von der Vergabe von Förderpreisen für die besten Abschlussarbeiten und die Unterstützung studentischer Projekte über die Organisation von Unternehmensbesuchen und Gastvorträgen bis hin zur Durchführung eines jährlichen Stipendiaten-Donatoren-Dinners und eines Praktikanten-Speed-Datings an beiden Standorten der Hochschule. Ergänzend ist auch die Gründung eines Alumni-Netzwerkes geplant.